Neubau B 6n, AS B 6n (A 9) bis B 184

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen

Auftraggeber:

Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt
Regionalbereich Ost
Gropiusallee 1
06846 Dessau-Roßlau

Leistungen GVP:

Durchführung eines europaweiten Vergabeverfahrens nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) mit folgenden Teilleistungen:
• Erstellung Terminplan
• Klärung Beschaffungsumfang
• Beratung zur Art des Vergabeverfahrens
• Erarbeitung Bekanntmachung
• Erarbeiten der Matrix für die Bewertung der Bewerbungen
• Auswertung der Bewerbungen und Präsentation der Ergebnisse
• Ausarbeiten der Leistungsbeschreibung und Angebotsaufforderung
• Erstellen der Absageschreiben der nicht ausgewählten Bewerber / Beantworten von Nachfragen
• Auswerten der Angebote und Präsentation der Ergebnisse
• Vorbereiten der Verhandlungsgespräche (Entwerfen der Einladungsschreiben, Protokolle vorbereiten)
• Teilnahme an Verhandlungsgesprächen, Dokumentation und Auswertung der Verhandlungsgespräche
• Erstellen der Absageschreiben nach GWB / Beantworten von Nachfragen
• Erstellung Vergabevermerk und Vergabeakte
• Mitwirkung bei der Vorbereitung der Vertragsunterlagen

Bearbeitungszeitraum: 10/2017 - 05/2018

Informationen zum Projekt

Die B 6 ist derzeit bis zur Anschlussstelle A 9 hergestellt. Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Planungsleistungen für den Neubau der B 6n von der Anschlussstelle B 6n (A 9) bis zur B 184 auf einer Länge von 2,6 km. Mit dem Lückenschluss wird eine bessere Erreichbarkeit des Stadtbereiches Wolfen-Nord und des Mittelzentrums Bitterfeld-Wolfen geschaffen. Die Projektkosten betragen gemäß der vorläufigen Kostenannahme ca. 24,9 Mio. EUR.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens wurden folgende Leistungen vergeben:

- Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 und 2, optional 3 - 4 gemäß § 47 HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1.
- Besondere / Zusätzliche Leistungen:
- Begleitung des Raumordnungsverfahrens inklusive Erstellung der erforderlichen Unterlagen und Teilnahme an Besprechungen;
- Verkehrssicherheit;
- optional: Ermitteln besonderer, in den Normen nicht festgelegter Einwirkungen;
- optional: Auswahl und Besichtigung ähnlicher Objekte;
- optional: Erstellen von Leitungsbestandsplänen;
- optional: Untersuchungen zur Nachhaltigkeit;
- optional: Anfertigen von Nutzen-Kosten-Untersuchungen;
- optional: Wirtschaftlichkeitsprüfung;
- optional: Beschaffen von Auszügen aus Grundbuch, Kataster und anderen amtlichen Unterlagen;
- optional: Fortschreiben von Kosten-Nutzen-Untersuchungen;
- optional: Mitwirken bei Verwaltungsvereinbarungen;
- optional: Nachweis der zwingenden Gründe des überwiegenden öffentlichen Interesses der Notwendigkeit der Maßnahme;
- optional: Fiktivkostenberechnungen (Kostenteilung);
- optional: Mitwirken bei der Beschaffung der Zustimmung von Betroffenen.