Neubau A 39, 7. Bauabschnitt: AS Ehra bis AS Weyhausen

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Bauüberwachungsleistungen für Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) plant den Neubau der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg. Der Neubau erfolgt in 7 Abschnitten. Gegenstand dieser Ausschreibung ist der Abschnitt 7 von Ehra (L 289) bis Wolfsburg (B 188). Der Abschnitt hat eine Länge von 14,7 km. Es sind 25 Bauwerke geplant. Die Baukosten betragen ca. 161 Mio. EUR.
Im Rahmen dieser Ausschreibung wird die örtliche Bauüberwachung für die Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke vergeben.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
— Örtliche Bauüberwachung bei Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß HOAI 2013 Anlage 13, Ziffer 13.1 zu § 47 Absatz 2 und Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4,
— Besondere / Zusätzliche Leistungen:
• Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination,
• Nachtragsmanagement,
• Leitungsträgerkoordination,
• Baubesprechung moderieren und protokollieren.


Hinweis: Das Vergabeverfahren wurde abgebrochen und wird zu einem aktuell noch unbestimmten Zeitpunkt erneut durchgeführt.

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt