Neubau A 20, Talbrücke Hahner Wald (BW 2-02) im 2. Abschnitt (A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei)

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke sowie von Fachplanungsleistungen (Tragwerksplanung)

Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) plant die Küstenautobahn A 20. Im Rahmen dieser Ausschreibung werden Planungsleistungen für das Bauwerk (BW) 2-02 „Talbrücke Hahner Wald“ im 2. Abschnitt (A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei) vergeben. Vorläufig geplant ist ein 7-Feld-Bauwerk mit einer lichten Weite von 238,00 m und einer lichten Höhe von 6,20 m über SOK. Die Brücke überführt die A 20 über die kreuzende DB-Strecke Oldenburg-Wilhelmshaven sowie über einen Ersatzweg. Weiterhin durchschneidet die A 20 an dieser Stelle einen ca. 80 Hektar großen Wald mit diversen Lebensraumstrukturen auf einer Länge von 400 m.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph 1 - 2, optional: Lph 3, 4 und 6 gemäß § 43 HOAI
i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
- Tragwerksplanung, Lph 1-2, optional Lph 3, 4 und 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1.
- besondere/zusätzliche Leistungen:
• zu Lph 2:
- Aufstellen von Vergleichsberechnungen für mehrere Lösungsmöglichkeiten unter verschiedenen Objektbedingungen,
- Aufstellen eines Lastenplans für die mit dem AG abgestimmten Vorzugsvariante, zum Beispiel als Grundlage für die Baugrundbeurteilung,
- Vorläufige nachprüfbare Berechnung wesentlicher tragender Bauteile.
• Optional: zu Lph 4:
- Erfassen von Bauzuständen bei Ingenieurbauwerken, in denen das statische System von dem des Endzustandes abweicht.

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt