Grundhafte Erneuerung der BAB 9 zwischen dem AK Schkeuditz und der AS Halle, RF Berlin

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen (Lph 1, 3, 5 und 6)

Zwischen dem AK Schkeuditz und der AS Halle (km 119 + 440 bis 99 + 400) soll die BAB 9 in Fahrtrichtung Berlin auf einer Länge von ca. 20 km grundhaft erneuert werden.

Hierzu muss die bestehende Verkehrsanlage inkl. Fahrbahn, Entwässerungseinrichtungen und Fahrzeugrückhaltesystemen rückgebaut werden. Anschließend erfolgt dann der Neubau der Verkehrsanlage. Dies beinhaltet die Herstellung der Fahrbahn in Betonbauweise, die Herstellung der Entwässerungsanlagen sowie die Errichtung der Fahrzeugrückhaltesysteme und das Aufbringen der Markierungen. Weiterhin sind an 5 kleineren A-Bauwerken der Fahrbahnbelag, Abdichtung, FRS und der Korrosionsschutz der ÜKOs zu erneuern.

Nach der vorläufigen Kostenschätzung betragen die Baukosten ca. 40,8 Mio. EUR (brutto).
Die bauliche Umsetzung soll in den Jahren 2021/22 erfolgen.

Im Rahmen werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Verkehrsanlagen (inkl. Ausstattung: insb. Fahrzeugrückhaltesysteme, Markierungen, Beschilderung, Verkehrsführung während der Bauzeit) Lph 1, Lph 3 (teilweise) und Lph 5 bis 6 gemäß § 47HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1,
- Objektplanung Ingenieurbauwerke (inkl. Ausstattung, Fahrzeugrückhaltesysteme) Lph 1 (teilweise), Lph 3 (teilweise), Lph 5 (teilweise) und Lph 6 (teilweise) gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
- Besondere/Zusätzliche Leistungen:
o Zustandserfassung und Bewertung der Entwässerungsanlagen,
o Vermessungstechnische Bestandsaufnahme,
o Verkehrsführungskonzeption für das Gesamtvorhaben einschließlich Varianten- und Kostenabgleich,
o ergänzende Leistungen während der Ausführung.

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt