BW 207, Abbruch und Neubau der Flutbrücke Borgfelder Allee mit Erd- und Straßenbau in Bremen - Borgfeld

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Leistungen der Bauoberleitung und Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen

Die vorhandene Flutbrücke im Zuge der Borgfelder Allee im Ortsteil Bremen-Borgfeld wurde 1929 gebaut und hat die vorgesehene Grenze der Lebensdauer einer Brücke erreicht. Nach Durchführung einer „Objektbezogenen Schadensanalyse" (OSA) wurde festgestellt, dass ein Neubau der Brücke die wirtschaftlichste Lösung darstellt. Das vorhandene Brückenbauwerk soll vollständig zurückgebaut werden. Der Ersatzneubau soll an gleicher Stelle parallel zur vorhandenen Straßenbahnbrücke erfolgen.

Die Bauzeit ist voraussichtlich von Mai 2020 bis Oktober 2022.
Die Gesamtkosten für die zu überwachenden Bauleistungen betragen ca. 3,6 Mio. EUR (brutto).

Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Leistungen der Bauoberleitung und der Bauüberwachung für den Abbruch und Neubau der Flutbrücke, für den angrenzenden Straßenbau sowie für die Errichtung und den Rückbau der Baustraßen.

Im Rahmen des verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 8 (Bauoberleitung) (inkl. Ausstattung) gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;
- Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 8 (Bauoberleitung) (inkl. Ausstattung) gemäß § 47 HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1;
- Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken und Verkehrsanlagen (inkl. Ausstattung) als Besondere Leistung gemäß HOAI 2013 Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4 und Anlage 13, Ziffer 13.1 zu § 47 Absatz 2;
- Besondere/Zusätzliche Leistungen:
• Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination,
• Nachtragsmanagement,
• Kostenkontrolle,
• Leitungsträgerkoordination,
• Überwachen der Verkehrssicherungspflicht,
• Prüfen der Bestandspläne und Bauwerksbücher.

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt