Erweiterung / Sanierung der Kläranlage Göhren

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke und von Fachplanungsleistungen

Der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) betreibt am Standort Göhren die Kläranlage Göhren. Die Kläranlage ist auf 30 000 EGW ausgelegt und soll auf 45 000 EGW erweitert werden. Das Einzugsgebiet der Kläranlage ist vom Tourismus geprägt. Hieraus ergibt sich eine starke saisonale Schwankung in der Auslastung der Kläranlage. Die maschinentechnische und elektrotechnische Ausrüstung der Kläranlage ist in die Jahre gekommen und es stehen verschiedene Maßnahmen zur Erneuerung und Erweiterung der Anlagentechnik an (z. B. Erneuerung der Einlaufgruppe, Errichtung einer Freispiegelleitung, Sanierung des Zulaufverteilers Belebung, Erweiterung der Belebung um eine weitere Straße, Sanierung der vorhandenen Belebung, Erneuerung des Schlammstapelbehälters, Erneuerung der Abluftbehandlung, Raumbelüftung der Gebläsestation und EMSR-Technik).

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 2 – 4, optional 5 – 9 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1),
- Tragwerksplanung Lph 2 – 3, optional 4 – 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1),
- Planung Technische Ausrüstung Lph 2 – 4, optional 5 – 9 gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1) für folgende Anlagengruppen: 4. Starkstromanlagen, 7. nutzungsspezifische Anlagen (Verfahrens- und Prozesstechnik),
- besondere / zusätzliche Leistungen: optional: Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als besondere Leistung gemäß HOAI Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 2.

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt