Erweiterung / Sanierung der Kläranlage Göhren

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke und von Fachplanungsleistungen

Auftraggeber:

Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen
Putbuser Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen

Leistungen GVP:

Durchführung eines europaweiten Vergabeverfahrens nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) mit folgenden Teilleistungen:
• Erstellung Terminplan
• Klärung Beschaffungsumfang
• Beratung zur Art des Vergabeverfahrens
• Erarbeitung Bekanntmachung
• Erarbeiten der Matrix für die Bewertung der Bewerbungen
• Auswertung der Bewerbungen und Präsentation der Ergebnisse
• Ausarbeiten der Leistungsbeschreibung und Angebotsaufforderung
• Erstellen der Absageschreiben der nicht ausgewählten Bewerber / Beantworten von Nachfragen
• Auswerten der Angebote und Präsentation der Ergebnisse
• Vorbereiten der Verhandlungsgespräche (Entwerfen der Einladungsschreiben, Protokolle vorbereiten)
• Teilnahme an Verhandlungsgesprächen, Dokumentation und Auswertung der Verhandlungsgespräche
• Erstellen der Absageschreiben nach GWB / Beantworten von Nachfragen
• Erstellung Vergabevermerk und Vergabeakte
• Mitwirkung bei der Vorbereitung der Vertragsunterlagen

Bearbeitungszeitraum: 06/2019 - 02/2020

Informationen zum Projekt

Der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (ZWAR) betreibt am Standort Göhren die Kläranlage Göhren. Die Kläranlage war auf 30 000 EGW ausgelegt und sollte auf 45 000 EGW erweitert werden. Das Einzugsgebiet der Kläranlage ist vom Tourismus geprägt. Hieraus ergibt sich eine starke saisonale Schwankung in der Auslastung der Kläranlage. Die maschinentechnische und elektrotechnische Ausrüstung der Kläranlage war in die Jahre gekommen und es standen verschiedene Maßnahmen zur Erneuerung und Erweiterung der Anlagentechnik an (z. B. Erneuerung der Einlaufgruppe, Errichtung einer Freispiegelleitung, Sanierung des Zulaufverteilers Belebung, Erweiterung der Belebung um eine weitere Straße, Sanierung der vorhandenen Belebung, Erneuerung des Schlammstapelbehälters, Erneuerung der Abluftbehandlung, Raumbelüftung der Gebläsestation und EMSR-Technik).

Im Rahmen des Verfahrens wurden folgende Leistungen vergeben:
Im Rahmen dieser Vergabe werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 2 - 4, optional 5 - 9 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;
- Tragwerksplanung Lph 2 - 3, optional 4 - 6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;
- Planung Technische Ausrüstung Lph 2 - 4, optional 5 - 9 gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
o 4. Starkstromanlagen,
o 7. nutzungsspezifische Anlagen (Verfahrens- und Prozesstechnik);
- Besondere / Zusätzliche Leistungen: optional: Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß HOAI Anlage 12, Ziffer 12.1 zu
§ 43, Absatz 2.