B 187, Neubau Ortsumgehung Jessen - Mühlanger

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen (Lph 1 – 2, optional Lph 3 – 4)

Die B 187 übernimmt als Zubringer zur A 9 und als Verbindung zum Oberzentrum Dessau-Roßlau eine wichtige regionale/überregionale Verbindungsfunktion und ist damit in die Verbindungsfunktionsstufe LS II eingestuft. Derzeit führt die Strecke durch die Ortschaften Jessen, Listerfehrda, Elster, Iserbegka und Mühlanger. Zur Erleichterung für den Schwerlastverkehr, zur schnelleren Erreichbarkeit von überregionalen Zentren und zur Erhöhung der Wohnqualität in den Orten soll die B 187 als Ortsumgehung Jessen-Listerfehrda-Elster-Iserbegka-Mühlanger neu gebaut werden. Des Weiteren stärkt die Ortsumgehung das Gebiet erheblich in seiner Attraktivität als Wirtschaftsstandort. Für Radfahrer, Fußgänger und vor allem Anwohner reduziert sich der Verkehrslärm und es kommt zur Verminderung von Konflikt- sowie Unfallpotential.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 und 2, optional Lph 3 und 4 gemäß § 47 HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1
- Besondere/Zusätzliche Leistungen in Lph 1 und 2:
o Begleitung des Raumordnungsverfahrens inklusive Erstellung der erforderlichen Unterlagen und Teilnahme an Besprechungen;
oUnterlagen für Linienbestimmung; Bund-Länderabstimmungsprozess (Projektabstimmung 1 Variantensuche, Projektabstimmung 2 – Vorauswahl bevorzugte Variante);
o Ermitteln besonderer, in den Normen nicht festgelegter Einwirkungen;
o Auswahl und Besichtigung ähnlicher Objekte;
o Erstellen von Leitungsbestandsplänen;
o Untersuchungen zur Nachhaltigkeit;
o Anfertigen von Nutzen-Kosten-Untersuchungen;
o Nachweis Verkehrsqualität der Vorzugsvariante;
o Nachweis Verkehrssicherheit der Vorzugsvariante;
o Wirtschaftlichkeitsprüfung;
o Nachweis der zwingenden Gründe des überwiegenden öffentlichen Interesses der Notwendigkeit der Maßnahme;
o Beschaffen von Auszügen aus Grundbuch, Kataster und anderen amtlichen Unterlagen;
o Mitwirken bei Verwaltungsvereinbarungen;
o Optional: Variantenbetrachtung (ab 4. Variante).

- Besondere/Zusätzliche Leistungen in Lph 3 und 4 (optional):
o optional: Bund-Länderabstimmungsprozess (Projektabstimmung 3 – Grobentwurf, Projektabstimmung 4 – Gesehenvermerk);
o optional: technisch-wirtschaftliche Nachweisführung zur Begründung des Vorhaben und somit die Untersetzung der gewählten technischen Lösung; insbesondere sind die Nachweise der Verkehrsqualität, der Verkehrssicherheit, der Wirtschaftlichkeit und die Ermittlung der gesamten finanziellen Aufwendungen zu erbringen;
o optional: Untersuchung Nachhaltigkeit;
o optional: Nachweis der zwingenden Gründe des überwiegend öffentlichen Interesses der Maßnahme;
o optional: Mitwirkung bei Verwaltungsvereinbarungen;
o optional: Fiktivkostenberechnungen (Kostenteilung);
o optional: Einwendungsmanagement.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:77854-2020:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=311465


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt