B 187, Neubau Ortsumgehung Jessen-Mühlanger

Vergabeverfahren nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) zur Beschaffung von Leistungen für die Erstellung von Umweltfachbeiträgen

Die B 187 übernimmt als Zubringer zur A 9 und als Verbindung zum Oberzentrum Dessau-Roßlau eine wichtige regionale/überregionale Verbindungsfunktion und ist damit in die Verbindungsfunktionsstufe LS II eingestuft. Derzeit führt die Strecke durch die Ortschaften Jessen, Listerfehrda, Elster, Iserbegka und Mühlanger. Zur Erleichterung für den Schwerlastverkehr, zur schnelleren Erreichbarkeit von überregionalen Zentren und zur Erhöhung der Wohnqualität in den Orten soll die B 187 als Ortsumgehung Jessen-Listerfehrda-Elster-Iserbegka-Mühlanger neu gebaut werden. Des Weiteren stärkt die Ortsumgehung das Gebiet erheblich in seiner Attraktivität als Wirtschaftsstandort. Für Radfahrer, Fußgänger und vor allem Anwohner reduziert sich der Verkehrslärm und es kommt zur Verminderung von Konflikt- sowie Unfallpotential.
Der Untersuchungsraum hat eine Größe von ca. 8 867 ha.

Im Rahmen dieser Ausschreibung werden folgende Leistungen vergeben:
- Umweltverträglichkeitsstudie gemäß Anlage 1 Nr. 1.1 HOAI 2013;
- Faunistische Untersuchungen (Säugetiere: Fledermäuse, Biber Fischotter i. d. H.; Avifauna; Reptilien; Amphibien);
- Artenschutzbeitrag;
- FFH-Vorprüfung/FFH-Verträglichkeitsprüfung;
- Optional: FFH-Ausnahmeprüfung;
- Vorbereiten und Begleiten der formellen Beteiligungsverfahren (Raumordnungsverfahren).

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:264646-2020:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=331745


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt