B 87, Neubau Ortsumgehung Bad Kösen: Neubau Brückenbauwerk 3A Saaletalquerung

Vergabeverfahren nach VgV zur Beschaffung von Bauüberwachungsleistungen für Ingenieurbauwerke

Die verkehrliche Situation auf der vorhandenen B 87 ist in der Ortsdurchfahrt (OD) Bad Kösen durch einen hohen Anteil an Durchgangsverkehr gekennzeichnet. Mit dem Ziel, die Ortskerne zu entlasten und den Kurstatus zu gewährleisten, wird deshalb der Bau der Ortsumgehung (OU) erforderlich. Der Neubau der B 87 wird im Bundesverkehrswegeplan 2030 in den vordringlichen Bedarf eingestuft.

Der neue Streckenabschnitt hat eine Länge von ca. 13,6 km und beinhaltet insgesamt 7 Brückenbau-werke, 7 Entwässerungsbecken (4 Regenrückhaltebecken (RRB), 3 Versickerungsbecken (VSB)) sowie einen Lärmschutzwall mit einer Länge von ca. 300 m und einer Wallhöhe von ca. 2,00 m bis 3,50 m und Fledermausüberflughilfen auf der Strecke und an dem Bauwerk 3A.

Das Brückenbauwerk (BW) 3A stellt die Saaletalquerung dar und überführt die Saale mit einem FFH-Gebiet, die DB-AG Strecken Leipzig – Erfurt mit zwei Gleisen (ICE), München – Berlin (ICE) mit einem Gleis, die Landstraße 203 sowie einen Wirtschaftsweg mit einer Gesamtlänge von 1.226 m und verläuft mit bis zu einer maximalen Hohe von ca. 60 m über dem vorhandenen Gelände. Das Bauwerk wird mit 15 Feldern variierender Stützweiten geplant. Als Bauverfahren kommen der Freivorbau und das Taktschiebeverfahren zum Einsatz. Das Feld über die Saale (FFH-Gebiet) und die anschließenden Nachbarfelder werden mit Längen von 130 m bzw. jeweils 100 m mittels eines Spannbetonhohlkastens überbrückt. Von den beiden Widerlagern aus wird jeweils ein Stahlquerschnitt eingeschoben, welcher anschließend zum Stahlverbundquerschnitt ergänzt wird. Das semi-integrale Bauwerk wird auf allen Achsen tief gegründet.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Örtliche Bauüberwachung für Ingenieurbauwerke (inkl. Ausstattung, Wartungsweg, Windschutzwände auf dem Bauwerk, Baustraßen, Entwässerungseinrichtungen, Beleuchtungsanlage für begehbaren Hohlkasten) als Besondere Leistung gemäß HOAI 2013 Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4;
- Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination gemäß Baustellenverordnung;
- Fertigungsüberwachung Stahlbau im Werk und auf der Baustelle;
- Fertigungsüberwachung Korrosionsschutz im Werk und auf der Baustelle;
- Schweißfachtechnische und korrosionsschutztechnische Prüfung der Ausführungs- und Werkstattplanung.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:141646-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=382431


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt