B 107, Neubau Ortsumgehung Oranienbaum

Vergabeverfahren nach VgV zur Beschaffung der Leistungen zur Erstellung der Umweltverträglichkeitsstudie

Die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Regionalbereich Ost plant den Neubau der Ortsumgehung Oranienbaum (B 107n). Das Vorhaben ist im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2030 unter der Nummer B 107-G10-ST als neues Vorhaben mit vordringlichem Bedarf aufgenommen. Die Projektanmeldung zum BVWP umfasst den zweistreifigen Neubau der OU Oranienbaum.
Die Ortsdurchfahrt (OD) Oranienbaum ist täglich durch ca. 8.000 Kfz belastet. Die vorhandenen Trassierungsparameter sind mit den heutigen Regelwerken nicht mehr konform. Durch eine kompakte Wohnbebauung auf einem Abschnitt der OD sind Lärm und Schadstoffbelastungen, Erschütterung durch Schwerverkehr (inkl. damit verbundene Verschlechterung der Bausubstanz von Straßen und Gebäuden), Unfallgefährdung (Schutzgut Mensch) und eine Abnahme der Wohn- und Lebensqualität vorgegeben.
Daher ist der Neubau einer Ortsumgehung (OU) erforderlich. Durch den Neubau der OU Oranienbaum können folgende Punkte verbessert werden: die OD wird vom Durchgangsverkehr entlastet, eine Überlastung der OD durch öfter stattfindende Großveranstaltungen in Ferropolis wird vermieden, es kommt zur Reduzierung von Umwelt- und Umfeldbelastungen in anliegenden Ortsbereichen, Erhöhung der verkehrlichen Leistungsfähigkeit und Effizienz der betrachteten Bundesstraße, Anhebung der Erreichbarkeits- und Verbindungsqualitäten innerhalb des Untersuchungsraumes, Gewährleistung einer angemessenen Standortqualität.
Der vorläufige Untersuchungsraum hat eine Größe von ca. 1.090 ha.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Umweltverträglichkeitsstudie gemäß Anlage 1 Nr. 1.1 HOAI 2021,
- Besondere Leistungen zur Umweltverträglichkeitsstudie:
o Vorabstimmungen mit Planungsbeteiligten und Fachbehörden (z. B. Scoping-Termin),
o Aufstellen, Fortschreiben und Überwachen von integrierten Terminplänen,
o Berücksichtigung / Einarbeitung aller in der Ausschreibung enthaltenen Umweltfachbeiträge (ASB, FFH-VP, Kartierungen) in die UVS,
o Optional: zusätzliche Variantenbetrachtung (ab 4. Variante),
o Faunistische Untersuchungen: Avifauna, Fledermäuse, Amphibien, Reptilien, xylobionte Käfer,
o Kartierung von Biotoptypen und Erfassung Nutzungstypen,
o Artenschutzbeitrag,
o FFH-Verträglichkeitsprüfungen,
o optional: FFH-Ausnahmeprüfungen,
o Vorbereiten und Begleiten der formellen Beteiligungsverfahren (Raumordnungsverfahren)

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:166951-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=384833


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt