B 86, Neubau Ortsumgehung Annarode – Siebigerode – Mansfeld

Vergabeverfahren nach VgV zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen (Lph 1 – 2, optional Lph 3 – 4)

Das Vorhaben umfasst die Planung für den Neubau der B 86 Ortsumgehung (OU) Annarode-Siebigerode-Mansfeld.
Bei der Maßnahme handelt es sich um einen Zusammenschluss der im Bundesverkehrswegeplan enthaltenen Maßnahme B 86 OU Mansfeld (Teilprojekt B86-G11-ST) und der Maßnahme B 86 OU Annarode-Siebigerode (Teil des Förderprogrammes gemäß Investitionsgesetz Kohleregionen (InvKG - Artikel 1 Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen vom 8.8.2020).
Die Länge der Planungsstrecke beträgt ca. 9,92 km.
Die B 86 ist im Untersuchungsraum geprägt von einer von der bewegten Topographie bestimmten Linienführung. In den Ortsdurchfahrten Annarode, Siebigerode und Mansfeld ist die Linienführung an die historisch entstandene Bebauung angepasst.
Im Bereich der Ortsdurchfahrten kommt es auf Grund der stark gekrümmten Linienführung, der engen Bebauung sowie der zahlreichen Knotenpunkte und Grundstückszufahrten zu deutlichen Behinderungen des Durchgangsverkehrs und zu einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit. Auf Grund der engen Krümmen und der relativ geringen Fahrbahnbreiten sind Begegnungsfälle von Lkw in einigen Abschnitten nicht möglich. Mit dem Ziel, die Ortskerne zu entlasten, wird deshalb der Bau der Ortsumgehungen erforderlich.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Objektplanung Verkehrsanlagen: Lph 1 und 2, optional Lph 3-4 gemäß § 47 HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1,
- Besondere/Zusätzliche Leistungen: Begleitung des Raumordnungsverfahrens inklusive Teilnahme an Besprechungen.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:166818-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=384604


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt