Neubau einer Einfachsporthalle mit Ganztagsbereich GS Dankersen – Leteln, Minden

Vergabeverfahren nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) zur Beschaffung von Fachplanungsleistungen (Tragwerksplanung)

Auftraggeber:

Stadt Minden über Kreis Minden-Lübbecke
Portastraße 13
32423 Minden

Leistungen GVP:

Durchführung eines europaweiten Vergabeverfahrens nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) mit folgenden Teilleistungen:
• Erstellung Terminplan
• Klärung Beschaffungsumfang
• Beratung zur Art des Vergabeverfahrens
• Erarbeitung Bekanntmachung
• Erarbeiten der Matrix für die Bewertung der Bewerbungen
• Auswertung der Bewerbungen und Präsentation der Ergebnisse
• Ausarbeiten der Leistungsbeschreibung und Angebotsaufforderung
• Erstellen der Absageschreiben der nicht ausgewählten Bewerber / Beantworten von Nachfragen
• Auswerten der Erstangebote und Präsentation der Ergebnisse
• Erstellen der Absageschreiben nach GWB / Beantworten von Nachfragen
• Erstellung Vergabevermerk und Vergabeakte
• Mitwirkung bei der Vorbereitung der Vertragsunterlagen

Bearbeitungszeitraum: 03/2021 - 08/2021

Informationen zum Projekt

Im nordöstlichen Stadtgebiet von Minden, Ortsteil Dankersen, befindet sich der Grundschulstandort der GS Dankersen – Leteln.
Die Stadt Minden plante den Abriss der alten Gymnastikhalle sowie des Schulgebäudes in Modulbauweise. An gleicher Stelle sollte eine neue Einfachsporthalle errichtet werden.
Die Einfachsporthalle wurde um Räume für den Offenen Ganztag ergänzt, diese waren insbesondere ein Mensabereich mit einem kompletten Küchenbereich (Ausgabeküche), Ganztagsräume für die Betreuung der Schüler/innen und Büroräume für die Verwaltung. Das neue Gebäude wurde somit komplett zweigeschossig.
In diesem Vergabeverfahren wurde die Tragwerksplanung, die Bauphysik sowie die Leistungen des SiGeKo ausgeschrieben.
Die Objektplanung Gebäude erfolgte durch die Stadt Minden, die Planung der Technischen Ausrüstung und die Objektplanung Freianlagen wurden in einem separaten Verfahren vergeben.

Im Rahmen des Verfahrens wurden folgende Leistungen vergeben:

- Tragwerksplanung (Sporthallengebäude) Lph 1-3, optional Lph 4-6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1,
- Bauphysik (Wärmeschutz) (Sporthallengebäude) Lph 1-3, optional Lph 4-5 gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.2.1,
- Bauphysik (Bauakustik) (Sporthallengebäude) Lph 1-3, optional Lph 4-5 gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.2.1,

Besondere / Zusätzliche Leistungen:

- Grundleistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) (Sporthallengebäude und Abbruchmaßnahmen) in der Planung,
- optional: Grundleistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) (Sporthallengebäude und Abbruchmaßnahmen) in der Ausführung,
- optional: Stichprobenhafte Baustellenkontrolle während der Bauausführung (Ausführungsphase Bauphysik),
- optional: Ausstellen der Übereinstimmungserklärung (Ausführungsphase Bauphysik),
- optional: Mitwirkung bei behördlichen Abnahmen (Ausführungsphase Bauphysik),
- optional: Raumakustische Berechnungen gem. DIN 18041 für 3 Räume (Sporthalle, Mensa, Ganztagesraum),
- optional: Simulationsberechnung zum sommerlichen Wärmeschutz nach DIN 4108-2 für 3 Räume (Sporthalle, Mensa, Ganztagesraum).