Neubau Hochbehälter Lewerberg III

SektVo-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke und Freianlagen, sowie zur Beschaffung von Fachplanungsleistungen (Tragwerksplanung und Technische Ausrüstung)

Die Harzwasserwerke GmbH beabsichtigt den Bau und Betrieb eines dritten Trinkwasserbehälters am Standort Lewerberg nordwestlich der Ortschaft Groß Döhren (Gemeinde Liebenburg). Der Neubau wird erforderlich, um auch zukünftig eine sichere Trinkwasserversorgung zu gewährleisten.
Die jährliche Trinkwasserabgabe aus dem Hochbehälter Lewerberg ist in den letzten Jahren angestiegen. Gegenwärtig sind am Standort Lewerberg 2 Trinkwasserbehälter vorhanden, die zusammen ein Trinkwasserspeichervolumen von 38 000 m3 aufweisen. Mit dem Neubau des Trinkwasserbehälters III soll dieses Speichervolumen nun um 20 000 m3 erweitert werden. Der Standort liegt in einem FFH-Schutzgebiet (Salzgitterscher Höhenzug (Südteil)).
In diesem Verfahren werden die dafür notwendigen Planungsleistungen ausgeschrieben (insb. Objektplanung Ingenieurbauwerke und Freianlagen sowie die Tragwerksplanung und die Technische Ausrüstung). Der erdverlegte Rohrleitungsbau (inkl. Schachtbauwerke) wird vom AG geplant und ist somit nicht Teil der Ausschreibung.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

- Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 1-7, optional Lph 8-9 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;

- Tragwerksplanung Lph 1-6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;

- Technische Ausrüstung Lph 1-7, optional Lph 8-9 gem. § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
1. Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen,
3. Lufttechnische Anlagen,
4. Starkstromanlagen,
5. Fernmelde- oder informationstechnische Anlagen,

- Objektplanung Freianlagen Lph 1-7, optional Lph 8-9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11 Ziffer 11.1.

Besondere / Zusätzliche Leistungen:

Zur Objektplanung Ingenieurbauwerke:

- BIM-Methode auf Basis der Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA), Modellierungssoftware Vorgabe REVIT, bestehende Zeichnungen Microstation 2D,
- Durchmischungsberechnung,
- Erstellung eines Brandschutzkonzeptes,
- Hygienekonzept gem. DVGW W300-1 (A) Nr. 7.5,
- Baustellenandienungsplanung,
- Optional: Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4 HOAI,
- Optional: Mitwirkung bei der Inbetriebnahme,
- Optional: Erstellung eines Behälterbuches bzw. einer Dokumentation der Behälteranlage,
- Optional: Erstellen von Bestandsplänen (AsBuilt-Modell).

Zur Tragwerksplanung:

- Betontechnologische Beratung,
- Optional: Kontrolle Tragwerk / Baubehelfe (Bewehrungsabnahmen).

Zur Technischen Ausrüstung:

- BIM-Methode auf Basis der Auftraggeberinformationsanforderungen (AIA),
- Optional: Erstellen von Bestandsplänen (AsBuilt-Modell).

Weitere Besondere / Zusätzliche Leistungen:

- Grundleistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) in der Planung,
- Optional: Grundleistungen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) in der Ausführung,
- Ingenieurvermessung (Bestandsvermessung, planungsbegleitende Vermessung),
- Optional: Ingenieurvermessung (Bauvermessung),
- Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung) Lph 1-5 gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.2.2,
- Geotechnik (Geotechnischer Bericht) gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.3.3,
- Geotechnik (Feld- und Laboruntersuchungen) gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.3.3 einschließlich ingenieurgeologische und bodenkundliche Baubegleitung in der Planung,
- Optional: Geotechnik (Feld- und Laboruntersuchungen) gem. HOAI Anlage 1, Ziffer 1.3.3 einschließlich ingenieurgeologische und bodenkundliche Baubegleitung in der Ausführung.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:212752-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PDXMR/documents


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt