Hafentunnel Cherbourger Straße

Vergabeverfahren nach VgV zur Beschaffung von Bauüberwachungsleistungen für die Technische Ausrüstung

In dem Gebiet der Stadt Bremerhaven wurde der Hafentunnel Cherbourger Straße errichtet. Der Hafentunnel verläuft in West-Ost Richtung. Er beginnt westlich des Knotens Cherbourger Straße - Wurster Straße und endet im Osten im Schnittpunkt zwischen der Achsverlängerung des Eichenwegs und der Cherbourger Straße.
Der Hafentunnel hat eine Länge von 1.659 m bzw. 1.848 m (inkl. Rampenbereiche). Der Tunnel wurde in offener Bauweise als Stahlbetonrechteckrahmen mit einer lichten Breite von 14,0 m im Bereich des Gegenverkehrs sowie 8,25 m im Bereich des Richtungsverkehrs und einer lichten Höhe > 4,80 m als wasserundurchlässige Betonkonstruktion (WUB-KO) hergestellt.
Die Rohbauarbeiten sind abgeschlossen und im nächsten Schritt wird der Tunnel mit den erforderlichen Ausstattungen ausgerüstet.
Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Bauüberwachungsleistungen für die erforderliche Technische Ausrüstung.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

- Technische Ausrüstung Lph 8 und optional Lph 9 gemäß § 55 HOAI 2021 i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für die folgenden Anlagengruppen:
1. Abwasser, Wasser- und Gasanlagen,
3. Lufttechnische Anlagen,
4. Starkstromanlagen,
5. Fernmelde- und informationstechnische Anlagen,
7. nutzungsspezifische Anlagen (Verkehr),
8. Gebäudeautomation und Automation von Ingenieurbauwerken.

Besondere/Zusätzliche Leistungen:
- Nachtragsmanagement,
- Prüfung der Werksplanung,
- optional: Durchführung von Leistungsmessungen und Funktionsprüfungen und Werksabnahmen.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:434536-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PR4KE/documents


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt