Translozierung und Ausbau der Hofstelle Münzebrock in der Gemeinde Holdorf

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen und Fachplanungen

Die Gemeinde Holdorf beabsichtigt, die Translozierung zweier nicht unter Denkmalschutz stehender Gebäude durchzuführen. Der neue Standort für die beiden Gebäude im Holdorfer Ortskern steht bereits fest.

Das ortsbildprägende Hauptgebäude, Balkeninschrift aus dem Jahre 1825, weist wertvolle Fachwerkgiebel auf, im Inneren findet sich eine erhaltenswerte gebäudetypische Ständerbalkenkonstruktion mit alten Deckenbohlen. Der alte Dachstuhl des ehemaligen Reetdachhauses ist noch vorhanden und trägt ein voraussichtlich asbesthaltiges Faserzementdach. Im Zuge der Planung einer neuen Dachkonstruktion für ein Ziegeldach ist zu klären, wie der vorhandene Dachstuhl eingebunden werden kann. Die Seitenwände sollten als Fachwerkwände neu errichtet werden und, wie alle vorhandenen Fachwerke, mit einem historisch stimmigen Ziegel ausgefacht werden. Fenster und Seitentüren nach historischem Vorbild komplettieren das, auf einer neuen Sohlplatte zu errichtendem Gebäude, als geschlossenen Rohbau.

Die ortsbildprägende Remise weist eine sehr gute Bausubstanz auf und ist für eine Translozierung gut geeignet. Nach Wiederaufbau des Fachwerkes sollte angestrebt werden, die vorhandenen Mauerziegel für die Ausfachung des Fachwerks zu nutzen. Das Hauptgebäude und die Remise bilden ein Ensemble und sollten auch gemeinsam hofbildend am neuen Standort errichtet werden. Bei der Translozierung ist geplant, sich auf die Bauteile zu beschränken, die gemäß der Bestandsaufnahme und dem zu erstellenden Translozierungskonzept, historisch und baukonstruktiv erhaltenswert sind. Das Fachwerk und die Holzkonstruktionen werden dafür gekennzeichnet, demontiert und gemäß den Planungen wiedererrichtet.

Die Gebäude werden nach der Translozierung durch die geplanten Ausbaumaßnahmen zu Mehrfunktionsgebäuden (Heimat-, Vereins- und Kulturhaus) ergänzt.

Im Rahmen dieser Vergabe werden folgende Leistungen vergeben:

Alter Standort (Hofstelle Münzebrock):
- Bestandsaufnahme
- Translozierungskonzept
- Fördergeldmanagement

Neuer Standort:
- Objektplanung Gebäude Lph 1-4, optional Lph 5-9 gem. § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10, Ziffer 10.1;
- Objektplanung Freianlagen Lph 1-4, optional Lph 5-9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11, Ziffer 11.1;
- Tragwerksplanung Lph 1-4, optional Lph 5-6 gem. § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;
- Technische Ausrüstung Lph 1-4, optional Lph 5-9 gem. § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
1. Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen,
2. Wärmeversorgungsanlagen,
3. Lufttechnische Anlagen
4. Starkstromanlagen,
5. Fernmelde- oder informationstechnische Anlagen,
6. Förderanlagen,
7. Nutzungsspezifische Anlagen,
8. Gebäudeautomation

Zusätzliche Leistung
- Brandschutzkonzept/-nachweis

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:111923-2022:TEXT:DE:HTML

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PRX0B/documents