Erweiterung der Elisabethschule in Vechta

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Gebäude und Fachplanungsleistungen

Die Elisabethschule ist eine Förderschule an den Standorten Vechta und Lohne. Der Landkreis Vechta beabsichtigt nun die Erweiterung der Elisabethschule am Standort Vechta.
Am Standort Vechta werden insgesamt 236 Kinder in den Klassen 1 - 12 in den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung unterrichtet. Durch eine stetig steigende Schülerzahl müssen mittlerweile 9 Klassen in Containerklassen ausweichen.
Die Schule, die überwiegend eingeschossig, maximal zweigeschossig ist, erhielt in den Jahren 2016 - 2019 eine neue Außenfassade, ein leicht geneigtes Trapezblechdach und eine umfangreiche, barrierefreie Innensanierung.
Die hier angedachte Erweiterung des Hauptgebäudes in Richtung der weitläufigen Kreuzung Lattweg/Dornbusch erlaubt eine ausgefallene Architektur des neu zu planenden Gebäudetraktes. Die Erweiterung sollte vorzugsweise eingeschossig geplant werden, um im Brandfall die zahlreichen Kinder mit Gehbehinderung optimal evakuieren zu können.
Die Anbindung an das bestehende Hauptgebäude könnte im Verwaltungsbereich erfolgen. Von dort hätte das Lehrpersonal direkten Zugang zum Erweiterungsbau. Im Anbindungsbereich ist auch ein Eingangsbereich für die Schüler vorzusehen.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

- Objektplanung Gebäude Lph 1-4, optional Lph 5-9 gem. § 34 HOAI i. V. m. Anlage 10 Ziffer 10.1;

-Technische Ausrüstung Lph 1-4, optional Lph 5-9 gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
1. Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen,
2. Wärmeversorgungsanlagen,
3. Lufttechnische Anlagen,
4. Starkstromanlagen,
5. Fernmelde- oder informationstechnische Anlagen,
6. Förderanlagen,
7. Nutzungsspezifische Anlagen und
8. Gebäudeautomation.

- Tragwerksplanung Lph 1-4, optional Lph 5-6 gem. § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1;

- Objektplanung Freianlagen Lph 1-4, optional Lph 5-9 gem. § 39 HOAI i. V. m. Anlage 11 Ziffer 11.1;

- Bauphysik (Wärmeschutz- und Energiebilanzierung, Bauakustik, Raumakustik) Lph 1-4, optional Lph 5-7, als Beratungsleistung gemäß Anlage 1, Ziffer 1.2 HOAI;

Besondere/Zusätzliche Leistungen:

- Optional: Brandschutz Lph 1-5 und 8 gem. AHO-Schriftreihe Heft Nr. 17
- Optional: "Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist" als besondere Leistung zur Lph 9 der Objektplanung Gebäude.
- Optional: "Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist" als besondere Leistung zur Lph 9 der Technischen Ausrüstung.
- Optional: "Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist" als besondere Leistung zur Lph 9 der Objektplanung Freianlagen

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:71836-2022:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/K-LKV-2022-0033