Entwicklung der Projektgebiete Elbinselquartier und Wilhelmsburger Rathausviertel

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Projektsteuerungsleistungen gem. AHO 2020

Die Grundlage für die Entwicklung der zentralen Wilhelmsburger Projekte Elbinselquartier und Wilhelmsburger Rathausviertel ist die Verlegung der Wilhelmsburger Reichsstraße, die derzeit die Gebiete in Nord-Süd-Richtung durchschneidet. Ende 2019 wurde die neue Trasse entlang der östlich der Gebiete verlaufenden Bahnlinie in Betrieb genommen. So können auf einer Gesamtfläche von etwa 80 Hektar in den beiden Projektgebieten durch die IBA Hamburg GmbH neue Quartiere zum Wohnen und Arbeiten entwickelt werden. Auf städtischen Flächen entstehen hier ca. 3.900 Wohnungen, neue Gewerbeflächen, Kindertagesstätten, eine Grund- und Stadtteilschule sowie eine Landschaftsachse mit Kleingärten, Sport-, Freizeit- und Erholungsangeboten. Die Radschnellwegverbindung mit parallelem Fußgängerweg bietet das besondere Erlebnis, an der Landschaftsachse spazieren zu gehen oder mit dem Rad entlang zu fahren.
Die hier zu vergebenen Projektsteuerungsleistungen sind für folgende Gewerke/Bereiche zu erbringen:
- Übergeordnete Projektsteuerung für städtebauliche Quartiersentwicklungen (Koordination der Flächenverfügbarkeit, -bewirtschaftung und -zwischennutzung, Entwicklung von Baulogistikkonzepten und Bauabschnittskonzepten);
- Steuerungsfunktion für Erschließungsmaßnahmen (Verkehrsanlagen einschließlich Tiefbau, kommunale Medien, Ver- und Entsorgung);
- Steuerungsfunktion Wasserwirtschaft (Oberflächenentwässerung bzw. naturnaher Wasserbau);
- Steuerungsfunktion für Ingenieurbauwerke (Brücken, und sonstige überwachungsbedürftige Ingenieurbauwerke);
- Steuerungsfunktion für künftig öffentliche Freianlagen (z. B. Promenaden, Plätze, Parks incl. Sportanlagen und Spielflächen und Kleingärten)
- Steuerungsfunktion für Erdbau und Geländefreimachung (u. a. Kampfmittel und Altlasten);
- Investoren- und Vorhabenbetreuung (Durchführung von Grundstücksvergabeverfahren inkl. Konzeptausschreibung und Bewertung, Vertretung der IBA als Anhandgeber von Grundstücken, Controlling und Qualitätssicherung von Planung und Bauausführung (Hochbau und Freianlagen), Abnahme von Vorhaben gemäß den IBA-Quartiersanforderungen, Steuerung von Beweissicherungsverfahren, Steuerung des Gestattungsmanagements));
- Stakeholdermanagement (Identifizierung Stakeholder, Stakeholder-Portfolio, Maßnahmenlisten, Kommunikationsplan, Risikobetrachtung im Projekt);
- BIM-Management für Ingenieurbauwerke (Steuerung und Koordination von BIM-Projekten, Überwachung und Dokumentation BIM-spezifischer Planungsleistungen, Strukturierung und Verwaltung bei der Modellierung in der Cloud, Überwachung der Richtlinien und Workflows, Qualitäts- und Kollisionsprüfung).
Parallel zu dieser Ausschreibung werden ebenfalls in einem Vergabeverfahren die Projektsteuerungsleistungen für das Projektgebiet "Spreehafenviertel" ausgeschrieben. Eine Teilnahme an beiden Ausschreibungen ist möglich.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

Im Rahmen dieser Vergabe werden Projektsteuerungsleistungen für insgesamt 25 Monate vergeben. Das Projekt ist mit Vertragsschluss mit dem dann vorherrschenden Projektstand zu übernehmen. Eine Verlängerung der Projektsteuerungsleistungen jeweils um ein Jahr ist möglich (insgesamt max. 7 Jahre). Das Ende des Vertragszeitraumes muss nicht zwingend mit dem Abschluss einer Projektstufe einhergehen.
Grundsätzlich sind die Projektsteuerungsleistungen (Projektstufen 2-5 in den Handlungsbereich A bis E) gemäß § 2 der AHO-Schriftenreihe Nr. 9 "Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft", 5. Auflage, März 2020) zu erbringen.
Zusätzlich sind zu erbringen: Investoren- und Vorhabenbetreuung, Stakeholdermanagement, BIM-Management für Ingenieurbauwerke.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:230143-2022:TEXT:DE:HTML

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PRQTJ/documents