B 189, Ersatzneubau Elbebrücke Wittenberge

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Projektsteuerungsleistungen


Die Elbebrücke Wittenberge überführt die Bundesstraße B 189 zwischen Seehausen und Wittenberge an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Brandenburg über das Strom- und Flutgelände der Elbe. 1978 wurde das Bauwerk in Betrieb genommen. Der gesamte Brückenzug erstreckt sich über eine Länge von ca. 1.100 m.
Das Bestandsbauwerk ist in 3 Teilbauwerke aufgeteilt: das Widerlager A, die Strombrücke (ca. 410 m) und die Vorlandbrücke (ca. 694 m).
Das komplette Bestandsbauwerk soll abgebrochen werden und an gleicher Stelle soll ein Ersatzneubau errichtet werden. Der Ersatzneubau soll neben der Fahrbahn und der Notgehbahn einen einseitigen Radweg überführen. In unmittelbarer Nähe, westlich neben dem bestehenden Bauwerk wir die neue Elbquerung der BAB A 14 errichtet.
Für die Projektabwicklung von der Planung bis zur Baurechtsschaffung des Ersatzneubaus der Elbebrücke Wittenberge ist es vorgesehen, eine Projektsteuerung zu binden.

Im Rahmen des Verfahrens sollten folgende Leistungen vergeben werden:

• Projektsteuerungsleistungen für die Maßnahme „B 189, Ersatzneubau Elbebrücke Wittenberge“ in Anlehnung an das Leistungsbild § 2 AHO-Schriftenreihe Nr. 9 „Projektmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft", 5. Auflage, aktuelle Fassung für die Handlungsbereiche (A - E) und für die Projektstufen 1 - 2

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:384743-2022:TEXT:DE:HTML

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=467690