B 1 Ortsumgehung Burg

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanung Verkehrsanlagen, (Lph 1 – 2, optional Lph 3 – 4)

Die zu planende B 1 Ortsumgehung Burg im Landkreis Jerichower Land ist im Bundesverkehrswegeplan (B1-G20-ST) derzeit als 3-streifiger Neubau mit einer Länge von 9,7 km enthalten. Die Gesamtkosten werden auf ca. 31,4 Mio. € brutto (Stand 2014 gemäß PRINS) geschätzt. Die Anmeldelinie zum Bundes-verkehrswegeplan ist eine südlich von Burg gelegene Trassenvariante, beginnend an der B1 südlich von Burg, weiter in östliche Richtung über die B 246a und L 52 bis zur B 1 östlich von Burg / OT Reesen. Tras-senvarianten westlich und nördlich von Burg sind ausgeschlossen.
Im Bereich des OT Reesen sind Varianten sowohl nördlich als auch südlich mit bzw. auch ohne Umfah-rung des OT Reesen möglich. Die B 1 Ortsumgehung Burg wird der Entwurfsklasse 2 nach RAL (RQ 11,5+) zugeordnet.
Zwangspunkte in der Linienfindung ergeben sich durch den in Planung befindlichen Brückenersatzneu-bau im Zuge der B1 über das Bahnanschlussgleis der Bundeswehr sowie den fortführenden Gleisverlauf im südlichen Untersuchungsraum der B 1 - Anmeldelinie bis zur B 246a und das Bebauungsplangebiet zwischen der B 246a und der L 52.
Die Durchführung eines Raumordnungsverfahrens ist nach Mitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Digitales Sachsen-Anhalt (MID) nicht erforderlich. Stattdessen wird mit einer landesplanerischen Stellungnahme im Rahmen des straßenrechtlichen Planfeststellungsverfahrens durch die oberste Lan-desentwicklungsbehörde festgestellt, ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung ver-einbar ist (Schreiben MID vom 27.01.2022).
Mit den parallel beauftragten Umweltplanungen sind intensive Abstimmungen und Zusammenarbeit er-forderlich.


Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

• Objektplanung Verkehrsanlagen, Lph 1 und 2, optional Lph 3 und 4 gemäß § 47 HOAI i. V. m. An-lage 13, Ziffer 13.1;
• Besondere / Zusätzliche Leistungen:
- Verkehrsuntersuchung für den Planungsraum,
- Geotechnische Untersuchung für die Vorplanung gemäß M GUB im Linienbestimmungs-verfahren,
- Schalltechnische Untersuchungen,
- Lufttechnische Untersuchungen,
- Mitwirkung im Rahmen der Anhörung (Vorplanung, Linienbestimmung),
- Optional: Koordinierter Leitungsplan (Lph 3- 4).

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:384997-2022:TEXT:DE:HTML

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=467973