Ersatzneubau der Weserbrücke (BW 5234)

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke

Die geplante Baumaßnahme in Hann. Münden, Landkreis Göttingen, umfasst den Ersatzneubau des Brückenbauwerkes 5234 im Verlauf der Bundesstraße 3 (B 3) und der Bundesstraße 80 (B 80) im Netzknotenabschnitt 30, Station 159. Die Brücke überführt die Bundesstraßen über die Weser. Der Neubau der Brücke ist stromab in paralleler Lage unter Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der vorhandenen Brücke geplant. Die Verschiebung der Brückenachse beträgt ca. 30,80 m. Die unmittelbaren Bereiche hinter den Widerlagern werden zu Kreisverkehren umgebaut. Die Anpassungslänge in Richtung Kassel beträgt ca. 54,40 m und in Richtung Bad Karlshafen ca. 61,50 m, die Länge der Brücke beträgt ca. 212 m.


Im Rahmen des Vergabeverfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

-Objektplanung Ingenieurbauwerke, Lph 8 (Bauoberleitung) gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1;
- Objektplanung Verkehrsanlagen, Lph 8 (Bauoberleitung) gemäß § 47 HOAI i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1;
- Örtliche Bauüberwachung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen als Besondere Leistung gemäß HOAI-Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4 und Anlage 13, Ziffer 13.1 zu § 47 Absatz 2;
-Fertigungsüberwachung Stahlbau (FÜ) im Werk und auf der Baustelle sowie die Korrosionsschutzüberwachung
- Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
- Nachtragsmanagement

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:614852-2023:TEXT:DE:HTML

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5P61EM/documents