Baugebiet Conrebbersweg West: Neubau einer Hauptverkehrsstraße mit überörtlicher Anbindung: Objektplanung Verkehrsanlagen

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung der Objektplanungsleistungen für Verkehrsanlagen

Die Stadt Emden plant eine umfangreiche Siedlungsentwicklung im Stadtteils Conrebbersweg im Nordwesten des Stadtgebiets. Die Siedlungserweiterung in diesem Bereich soll dem Leitbild der "Stadt der kurzen Wege" Rechnung tragen. Neben der geplanten Wohnbebauung ist ein kleineres Gewerbegebiet sowie ein Nahversorgungsstandort am nördlichen Rand des Plangebietes in unmittelbarer Nähe der Autobahnanschlussstelle vorgesehen. Der Stadtteil ist bereits heute über die Straßen Franekerweg und Conrebbersweg an das überörtliche Verkehrsnetz (BAB AS 2 Conrebbersweg / Pewsum und K 241 in Richtung Hinte und Krummhörn) angebunden. Die genannten Straßen sind in ihrer Qualität jedoch nicht geeignet, in ausreichendem Maße überörtliche Anbindungsfunktion zu gewährleisten. Das Erschließungskonzept sieht daher die Anbindung der Siedlungserweiterung an die Autobahn über eine Haupterschließungsstraße vor. Gegenstand dieser Ausschreibung sind die Planungsleistungen für die Haupterschließungsstraße.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:

- Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 bis 4, optional Lph 5 bis 9 gemäß § 47 HOAI 2021 i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/de/notice/-/detail/302470-2024

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/public/company/project/CXP4Y5PHSAJ/de/documents