Neubau A 20 (Küstenautobahn), 1. Abschnitt (A 28 bei Westerstede bis zur A 29 bei Jaderberg) einschl. Grunderneuerung der A 29 (Hahn-Lehmden bis Jaderberg) sowie Umbau des Wesertunnels

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Nachtragsmanagementsleistungen

Die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) plant die Küstenautobahn A 20. Der Streckenverlauf des 1. Abschnittes der A 20 (Länge: ca. 13 km) beginnt an der vorhandenen Autobahn A28 und endet unmittelbar östlich des geplanten Autobahnkreuzes A 20/A 29. Der 1. Abschnitt der A 20 inkludiert zudem eine große trassenferne CEF-Maßhnahme auf dem ehemaligen Standortübungsplatz Friedrichsfeld. Gleichzeitig mit dem Bau des 1. Abschnittes erfolgt eine Grunderneuerung einschließlich Standstreifenausbau auf der A 29 im Bereich des AK A 20/A 29 auf einer Länge von 6,3 km.
Aufgrund einer geplanten Eingliederung des Wesertunnels (B 437) in die zukünftige A 20, wird bereits parallel zur Herstellung des 1. Bauabschnittes der A 20 eine umfangreiche Nachrüstung des Tunnels an den aktuellen Stand der Technik durchgeführt.
Im Rahmen dieser Ausschreibung werden die Nachtragsmanagementleistungen für den 1. BA der A 20, die Grunderneuerung einschl. Standstreifenausbau auf der A 29 sowie den Wesertunnelausbau vergeben.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
- Nachtragsmanagement

Die Bewerbungsphase für dieses Projekt ist abgelaufen.


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt