Erneuerung Kläranlage Verden, 1. BA Neubau der Faulstufe und der Energiezentrale

VgV-Vergabeverfahren zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke und von Fachplanungsleistungen (Tragwerksplanung und Technische Ausrüstung)

Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Verden ist eine wirtschaftlich selbständige organisatorische Einheit der Stadtverwaltung Verden und untersteht damit dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Verden. Die Kläranlage Verden ist heute für ca. 120.000 Einwohnerwerte ausgebaut. Die Abwassermenge setzt sich zusammen aus ca. 40 % häuslichem Abwasser und ca. 60 % industriellen Abwasser. Die jährliche Abwassermenge beträgt gesamt ca. 2.800.000 m³. Die Kläranlage Verden wurde in den 1960er Jahren errichtet und mehrfach erweitert. Für eine umfassende zukunftsfähige Erneuerung der Kläranlage wurde das Projekt „Kläranlage 2030“ von der Stadt Verden initiiert. In diesem Zuge wurde eine Bedarfsplanung erarbeitet. Oberste Priorität beim Umbau der Kläranlage hat die Faulung inklusive des Neubaus einer Energiezentrale. Die hierzu notwendigen Leistungen für die Planung und Bauüberwachung sind Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung.

Im Rahmen des Verfahrens werden folgende Leistungen vergeben:
Neubau Faulung:
— Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 1-3, optional Lph 4-9 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
— Tragwerksplanung Lph 1-3, optional Lph 4-6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1,
— Technische Ausrüstung Lph 1-3, optional Lph 4-9 gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
4) Starkstromanlagen;
7) Nutzungsspezifische Anlagen und
8) Gebäudeautomation

Neubau Energiezentrale:
— Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph 1-3, optional Lph 4-9 gemäß § 43 HOAI i. V. m. Anlage 12, Ziffer 12.1,
— Tragwerksplanung Lph 1-3, optional Lph 4-6 gemäß § 51 HOAI i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1,
— Technische Ausrüstung Lph 1-3, optional Lph 4-9 gemäß § 55 HOAI i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 für folgende Anlagengruppen:
2) Wärmeversorgungsanlagen;
4) Starkstromanlagen;
5) Fernmelde- oder informationstechnische Anlagen und
8) Gebäudeautomation

Besondere/Zusätzliche Leistungen:
— Optional: Örtliche Bauüberwachung bei Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4 HOAI 2013

Weitere Besondere Leistungen zu der Objektplanung Ingenieurbauwerke und den Fachplanungen (Tragwerksplanung und Technischer Ausrüstung) siehe Bekanntmachung.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:448098-2019:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PDRV9/documents


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt