BAB 7, AD Drammetal – LGr Hessen, Erneuerung und Ergänzungen von passiven Schutzeinrichtungen sowie Sanierung der Entwässerungskanäle

Vergabeverfahren nach VgV (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) zur Beschaffung von Bauüberwachungsleistungen

Die Bundesautobahn 7 ist eine der am höchsten belasteten Autobahnen in Deutschland. Infolge der Auswertung der Unfallstatistik sollen auf dem Teilstück der BAB 7, zwischen dem Autobahndreieck Drammetal und der Landesgrenze Niedersachsen/Hessen, Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit ergriffen werden. Der betrachtete Streckenabschnitt weist durchgängig drei Richtungsfahrstreifen zuzüglich Standstreifen je Fahrtrichtung auf. Die Breite des vorhandenen Mittelstreifens unterschreitet jedoch deutlich die erforderliche Breite von 4,00 m nach dem aktuellen Regelwerk.
Die geplante Baumaßnahme umfasst die Erneuerung und Ergänzung von passiven Schutzeinrichtungen sowie die Sanierung der vorhandenen Entwässerungskanäle.
Die Gesamtlänge der Baumaßnahme beträgt ca. 30 Kilometer von Betriebskilometer 275 + 100 bis Betriebskilometer 302 + 900, es gibt 3 Anschlussstellen und 36 Brücken, Unter- sowie Überführungen.
Um die Beeinträchtigung für den Verkehr möglichst gering zu halten, wird die Gesamtmaßnahme in 5 Bauabschnitte von ca. 6 km Einzellänge unterteilt. Die Erneuerungserarbeiten erfolgen jeweils gleichzeitig in 2 Bauabschnitten.
Je Bauabschnitt soll zunächst die Kanalsanierung und die Erneuerung der passiven Schutzeinrichtungen im Bereich des Mittelstreifens, im Schutz von beidseitig, durchgängig gestellten transportablen Schutzeinrichtungen ausgeführt werden. Erst dann schließen sich die Arbeiten an den Seitenrändern an, die zeitgleich in beiden Fahrtrichtungen abgewickelt werden.
Für die geplante Maßnahme ergeben sich Baukosten gemäß Kostenanschlag von ca. 29,64 Mio. EUR. Es werden ca. 93.000 m Schutzeinrichtung, ca. 815.000 Stück Leitpfosten sowie ca. 22.000 m Rohrleitungen für die geplante Sanierung der Entwässerungseinrichtung verbaut.

Beschaffung:
Im Rahmen dieser Ausschreibung werden folgende Leistungen vergeben:
- Örtliche Bauüberwachung bei Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerken als Besondere Leistung gemäß HOAI 2013 Anlage 13, Ziffer 13.1 zu § 47 Absatz 2 und Anlage 12, Ziffer 12.1 zu § 43 Absatz 4 für die Erneuerung der Schutzeinrichtungen und die Kanalsanierung.
- Besondere/Zusätzliche Leistungen:
o Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination;
o Nachtragsmanagement;
o Baubesprechungen moderieren und protokollieren.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:136187-2020:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y5PD07R/documents


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt