Mülheimer Süden – östlicher Ringschluss in Köln

Vergabeverfahren nach VgV zur Beschaffung von Leistungen der Geotechnik

Die Maßnahme östlicher Ringschluss (Mülheimer Süden) in Köln - Deutz, Kalk und Mülheim dient der verträglichen Abwicklung der zukünftigen zusätzlichen Verkehre und führt zu einer wesentlichen Entlastung des vorhandenen Straßennetzes in Deutz und Kalk. Der östliche Ringschluss wird als Stadtstraße mit Tempo 50 im gesamten Verlauf gestaltet. Des Weiteren ist bei der Planung eine großzügige Fahrradinfrastruktur auch auf den ggf. von Ausweichverkehr betroffenen Straßen zu berücksichtigen.
Im Rahmen dieser Ausschreibung sollen die Erstellung eines geotechnischen Berichts gemäß DIN EN 1997-2 und der ergänzenden Regelungen der DIN 4020 (Voruntersuchung und Hauptuntersuchung) einschl. Variantenbewertung, die Erstellung der Altlastenanalyse und des Entsorgungs- und Verwertungskonzeptes sowie die baubegleitende geotechnische Beratung vergeben werden.
Die vorgenannten geotechnischen Leistungen dienen dem Generalplaner als Planungsgrundlage.

Im Rahmen des Verfahrens sollten folgende Leistungen vergeben werden:

- die Erstellung eines geotechnischen Berichts gemäß DIN EN 1997-2 und der ergänzenden Regelungen der DIN 4020 (Voruntersuchung und Hauptuntersuchung) einschl. Variantenbewertung
- die Erstellung einer Altlastenanalyse mit Entsorgungs- und Verwertungskonzept und
- die baubegleitende geotechnische Beratung für die Maßnahme Mülheimer Süden - Östlicher Ring-schluss in Köln - Deutz, Kalk und Mülheim.

Weitere Informationen zur Bekanntmachung:
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:568968-2021:TEXT:DE:HTML&src=0

Weitere Unterlagen zum Download:
https://vergabe.stadt-koeln.de/VMPSatellite/notice/CXQ0YYRYC4E/documents


Dokumente

  • für dieses Projekte sind derzeit keine weiteren Dokumente hinterlegt