Neubau einer Sporthalle für das Besselgymnasium in Minden

VOF-Vergabeverfahrens zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Gebäude sowie von Fachplanungsleistungen (Technische Ausrüstung und Tragwerksplanung)

Auftraggeber:

Städtische Betriebe Minden
Große Heide 50
32425 Minden

Leistungen GVP:

Vergabemanagement: VOF-Vergabeverfahrens zur Beschaffung von Objektplanungsleistungen für Gebäude sowie von Fachplanungsleistungen (Technische Ausrüstung und Tragwerksplanung).

Durchführung eines europaweiten Vergabeverfahrens nach VOF (Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb) mit folgenden Teilleistungen:
• Erstellung Terminplan
• Klärung Beschaffungsumfang
• Beratung zur Art des Vergabeverfahrens
• Erarbeitung Bekanntmachung
• Erarbeiten der Matrix für die Bewertung der Bewerbungen
• Auswertung der Bewerbungen und Präsentation der Ergebnisse
• Ausarbeiten der Leistungsbeschreibung und Angebotsaufforderung
• Erstellen der Absageschreiben der nicht ausgewählten Bewerber / Beantworten von Nachfragen
• Auswerten der Angebote und Präsentation der Ergebnisse
• Vorbereiten der Verhandlungsgespräche (Entwerfen der Einladungsschreiben, Protokolle vorbereiten)
• Teilnahme an Verhandlungsgesprächen, Dokumentation und Auswertung der Verhandlungsgespräche
• Erstellen der Absageschreiben nach GWB / Beantworten von Nachfragen
• Erstellung Vergabevermerk und Vergabeakte
• Mitwirkung bei der Vorbereitung der Vertragsunterlagen

Bearbeitungszeitraum GVP: 08/2012 – 01/2013

Informationen zum Projekt

Das Besselgymnasium Minden ist einer von drei gymnasialen Schulstandorten der Stadt Minden und liegt im nordwestlichen Stadtgebiet.

Das Schulgebäude einschließlich einer angrenzenden Sporthalle wurde 1972 errichtet. 1998 erfolgte eine Erweiterung in nördlicher Richtung. Der Gebäudekomplex wurde seitdem kontinuierlich saniert und der Nutzung angepasst. Als letztes erfolgte eine Fassaden- und Dachsanierung in Teilbereichen.

Die Stadt Minden ist gemäß § 94 SchulG verpflichtet, die für einen geordneten Schulbetrieb erforderlichen Schulgebäude und Schulanlagen zu errichten, zu bewirtschaften und zu betreiben.

Zum Beginn des Schuljahres 2008/09 wurde am Besselgymnasium der Bildungsgang einer NRW-Sportschule eingerichtet. Die an der Schule vorhandenen Hallenkapazitäten (Sporthalle mit 3 Übungseinheiten) reichen für den ordnungsgemäßen Betrieb einer NRW-Sportschule nicht aus.

Die erforderlichen Sporthallenkapazitäten sollen daher bedarfsgerecht für den Betrieb einer NRW-Sportschule durch den Neubau einer Leistungssporthalle mit dem vom Innenministerium festgelegten Raumprogramm für Sporthallen geschaffen werden.

Der Auftraggeber hat daher im Juni 2011 einen Objektplaner beauftragt für dieses Bauvorhaben die Lph 1 bis Lph 3 durchzuführen und die technischen, wirtschaftlichen und haushaltstechnischen Anlagen für einen Fördermittelantrag auszuarbeiten.

Mit Datum vom 09. August 2012 hat die zuständige Bezirksregierung in Detmold den Zuwendungsbescheid erteilt.

Die vorliegende Entwurfsplanung in Verbindung mit dem Raumbuch, der Kostenberechnung und dem Bewilligungsbescheid bilden somit die Grundlage für alle weiteren Planungen und sind zu übernehmen.

Im Rahmen dieser Vergabe wurden folgende Leistungen vergeben:
1) Objektplanung Gebäude gemäß § 33 HOAI Lph tlw. 3, 4 - 9,
2) Tragwerksplanung gemäß § 49 HOAI Lph 1 - 6,
3) Technische Ausrüstung gemäß § 53 HOAI Lph 2 – 3 und 5 - 9 (GWA, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, Gebäudeautomation),
4) Freianlagenplanung gemäß § 38 HOAI Lph 4 – 9,
5)Objektplanung Ingenieurbauwerke (Leitungen und Schächte) gemäß § 42 HOAI
LPH 1 – 9,
6) Besondere Leistungen.

Auftragswert vergebene Leistung: ca. 400.000 €

Baukosten: ca. 1,8 Mio. €